Anfang September dieses Jahres hatte das Hotel Nosalowy Dwór im Herzen der polnischen Tatra die Teilnehmer des Seminars für Spezialisten und Technologen der Saftindustrie zu Gast. Der Veranstalter war die Firma PGD Sp. z o. o. und Mitveranstalter und Hauptsponsor der Veranstaltung war B&P Engineering.

Das unter Beteiligung unseres Unternehmens organisierte Seminar war die erste Veranstaltung dieser Art seit langem, nach der durch die Covid-19-Pandemie verursachten Pause und stieß auf großes Interesse bei den Führungskräften der wichtigsten Unternehmen der Branche, bei Produzenten und verarbeitender Betrieben, Wissenschaftlern, Labormitarbeiter sowie Vertreter von Vertrieb und Handel.

Die Veranstaltung war auch eine hervorragende Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch sowie zur Präsentation eigener Forschungsergebnisse und Diskussionen. Eine Delegation von sechs Vertretern von B&P Engineering kümmerte sich um die Bereitstellung von Materialien und Informationen zu unserem neuen Produkt, dem Adsorber ADS XL.

Im ersten Podiumspanel präsentierte ein Vertreter der AB Enzymes GmbH ausführlich das Thema der Herstellung von Enzympräparaten und deren Rolle bei der Verarbeitung von Obst und Gemüse. Der nächste Vortrag wurde von Piotr Bieniasz von B&P Engineering gehalten, der das neueste Produkt des Unternehmens für die Saftindustrie vorstellte, den Adsorber ADS XL - ein Gerät zur Stabilisierung und Konditionierung von Konzentrat und Saft. 

In seinem Vortrag mit dem Titel: "Farbstandardisierung und langfristige Konzentratstabilität - Adsorber ADS XL " informierte er ausführlich über Funktionsweise, Wirkungsweise und Vorteile des Adsorbers.

Die von unserem Kollegen vorbereitete Präsentation stieß auf großes Interesse und regte zu einer lebhaften Diskussion an. Die Online-Präsentation finden Sie auf unserer Website: „Farbstandardisierung und langfristige Konzentratstabilität - Adsorber ADS XL” 

Auf großes Interesse stieß auch der Vortrag eines Vertreters von PCI Membranes über die Membraneindickung von Apfelsaft vor Verdampfungsstationen.  

In der folgenden Phase teilten die Redner und Podiumsteilnehmer ihr Wissen, ihre Erkenntnisse und ihre Visionen für die Zukunft der Saftindustrie. Die Teilnehmer der Veranstaltung wiederum hatten eine ideale Plattform für Branchen- und Geschäftstreffen. Sie konnten auch an Workshops und Podiumsdiskussionen mit Experten teilnehmen. Sie hatten auch die Gelegenheit, zahlreichen Vorträgen zuzuhören, unter anderem von Vertretern namhafter Unternehmen: Algerchem GmbH, Optiflow, Vega Polska, BiBP, Pro-Environment, Kersia Group, Best-Systemy Grzewcze oder PSMC. Auf großes Interesse stieß der Vortrag des Experten der Polnischen Vereinigung der Ingenieurverbände und Mitglieds der Polnischen Chemischen Gesellschaft, Dr. Bartłomiej Koźniewski, mit dem Titel „Die ganze Welt in (Infra)Rot - oder wie man einige physikalisch-chemische Tests vermeiden kann".   

Den krönenden Abschluss des erlebnisreichen Tages bildete eine Ausflug, bei der die Seminarteilnehmer u.a. das Museum von Oscypek in Zakopane besucht haben.

Wir laden Sie zur Zusammenarbeit ein!