Die Pasteurisierungsanlage mit einem Rohrwärmetauscher und einem automatischen Waschmittelspender ist eine Anlage, die Verarbeitung von verschiedenen Arten der Rohrware ermöglicht, darunter von Gemüsepüree.

Die folgende Implementierung bietet die Möglichkeit eines flexiblen Ansatzes von B&P Engineering für den Aufbau des Geräts, der von den Kundenanforderungen bestimmt wird (modulare Skid-Systeme).

 

Um die Pasteurisierung von verschiedenen Arten der Rohrware zu ermöglichen, wurde in der dargestellten Pasteurisierungsanlage ein Rohrwärmetauscher verwendet und der Pufferspeicher wurde mit einem Rührer ausgestettet, der das Erstarren des Produkts verhindert (z.B. bei dem Gemüsepüree).   

 

Einen zusätzlichen Vorteil der Pasteurisierungsanlage bildet der eingeführte Mechanismus der automatischen Dosierung der Waschmittel, der sog. Spender.   

Der Waschmittelspender besteht aus Dosierpumpen, die sich in zwei mit Säure und Base gefüllten Behältern befinden. Dank dem Spender entfällt die Notwendigkeit, dass die Waschmittel manuell abgemessen und zugegeben werden müssen. Basierend auf den Angaben des Leitfähigkeitsmessgerätes nimmt das System ein entsprechendes Waschmittel, um die geforderten Parameter während der Waschetappe zu erhalten. Es wurde auf das notwendige Minimum das Kontakt des Pasteurisierungsanlage-Bedieners mit den körperschädlichen Stoffen reduziert, was die Arbeitssicherheit des Bedieners erhöht.

 

Die Steuerungssoftware für die Arbeit der Pasteurisierungsanlage eliminiert in Verbindung mit der Automatik und mit den Messgeräten auf das Minimum das Risiko des Bedienerfehlers.   Alle Betriebsparameter sind in Form von Berichten verfügbar.

Der Kunde bekommt eine automatisierte Anlage, die Verarbeitung von verschiedenen Rohrwaren ermöglicht und mit Optimierung der Waschmitteldosierung.

Mehr Informationen über die von B&P Enginering hergestellte Pasteurisierungsanlage finden Sie hier

Wir laden zur Zusammenarbeit ein!