<> _
B&P ENGINEERING GROUP
pl en de
Pasteurisierungsanlagen

Pasteurisierungsanlagen

Die von B&P Engineering hergestellten Pasteurisierungsanlagen werden zur Pasteurisierung und Sterilisierung von Säften und Saftkonzentraten aus Obst und Gemüse eingesetzt.


Pasteurisator ist eine Anlage, die zur Durchführung des Prozesses der Pasteurisierung von Lebensmitteln zwecks deren Haltbarmachung dient. Der Pasteurisierprozess beruht auf der Vernichtung der für das Leben und die Gesundheit der Menschen schädlichen Mikroorganismen.

Die Steuerungssoftware für die Arbeit der Pasteurisierungsanlage macht in Verbindung mit der Automatik und mit den Messgeräten eine ständige Überwachung überflüssig. Alle Betriebsparameter sind in Form von Berichten verfügbar.  

Die in B&P Engineering hergestellten Rohrpasteurisierungsanlagen ermöglichen die Verarbeitung von verschiedenen Rohrwaren in einer Anlage, von Saft und Konzentrat bis auf Gemüsepüree (z.B. aus Zwiebel, rote Beete, Knoblauch). 

Leistungsbereich von 500 l/h bis 50 00 l/h
Erhitzungstemperatur von 65°C bis 99°C
Werkstoff AlSl 304/316L
Betrieb Manuell oder automatisch /SPS Steuerung/

 

Waschmittelspender:

Auf Kundenwunsch gibt es die Möglichkeit, die Spende von Waschmitteln aus dem sog. Waschmittelspender zu automatisieren. Der Spender erhöht die Arbeitssicherheit, es entfällt die Notwendigkeit, dass die Waschmittel manuell abgemessen und zugegeben werden müssen. Basierend auf den Angaben des Leitfähigkeitsmessgerätes nimmt das System ein entsprechendes Waschmittel, um die geforderten Parameter während der Waschetappe zu erhalten.

Abhängig von den Wünschen des Kunden stellen wir Pasteurisierungsanlagen als aseptische und hygienische Anlagen her.  

  • Möglichkeit der Ausstattung mit den Entgasungssystemen:
    • automatisches Ventil zur Regelung des Produktverteilungsstroms an den Wänden des Entgaser-Tanks.   

Rückgewinnung und Rückgabe des Aromas.

Zusammenarbeit mit den Geräten zum Heißabfüllen.

Wir bieten folgende Ausführungen von Pasteurisatoren an:

  • Plattenpasteurisator
  • Rohrpasteurisator
  • Pasteurisator in modularer Konstruktion
  • vollautomatisch
  • halbautomatisch
  • manuell
  • Individuelle Anpassung und Planung
  • Möglichkeit der CIP-Reinigung
  • Jede Anlage als Monoblock lieferbar
  • Selbständige Montagemöglichkeit durch Kunden
  • Bedienerfreundlichkeit
  • Vollautomatische SPS-Steuerung mit Visualisierung
  • Erhöhung der Arbeitssicherheit durch Verwendung des Waschmittelspenders
  • ein breiter Leistungsbereich von 500 bis 20.000 l/h
  • Wärmetauscher von anerkannten Herstellern
  • optimale Auswahl der Wärmetauscherplatten, die Bearbeitung von vielen Saftsorten ermöglichen
  • optimal gewähltes Waschsystem für die Art der angewandten Platten
  • maximal ausgebaute Regenerationssektion (Wärmerückgewinnung)
  • ein breiter Bereich der Temperatureinstellung der Pasteurisierung
  • Kühlanlage mit einem Pufferspeicher für Vorbereitung des Kühlmittels
  • Regelung der Aufbewahrungszeit in der Pasteurisierungstemperatur durch Längenänderung des Schlangenrohrs
  • intuitive Steuerung – Elimination der Bedienerfehler (Arbeitsprogramm aufgeteilt in drei Etappen: Waschen, Desinfektion, Herstellung)
  • Gewährleistung der Herstellungssicherheit – Verwendung von Druckerhöhungspumpen
  • Archivierung der Herstellungsprozesse und Berichterstattung
  • gemeinsame Steuerungsprogramme für die Pasteurisierungsanlage und für Verteilungsrohrleitungen in das Lagerhaus
  • Möglichkeit der Ausstattung mit den Entgasungssystemen

Die Vernichtung der Mikroorganismen erfolgt während der Erwärmung auf eine Temperatur, die dem pasteurisierten Lebensmittelprodukt angepasst ist. Nach der Durchführung des Pasteurisierprozesses erhalten wir ein Produkt mit verlängerter Haltbarkeit und fixierten organoleptischen Eigenschaften.

Das Produkt wird auf eine Temperatur zwischen 65 und 99ºC erhitzt, um alle Mikroorganismen unschädlich zu machen. Dann wird das Produkt entsprechend abgekühlt und weiteren Prozessen unterzogen. Die Anlagen werden mit einer Druckerhöhungspumpe ausgestattet, die sicherstellt, dass der Druck des pasteurisierten Produktes immer um mind. 0,5 bar höher liegt als jener des nicht pasteurisierten Produktes.

Falls im Wärmetauscher eine Undichtigkeit auftritt, wird das pasteurisierte Produkt immer in das nicht pasteurisierte gedrückt – niemals umgekehrt. Somit verlässt nur 100% einwandfrei pasteurisiertes Produkt Ihre Anlage.

Pasteurisierungsanlagen
Pasteurisierungsanlagen
Kontakt mit dem Spezialisten

Formular ausfüllen

Vor- und Nachname
Email-Adresse
Bevorzugte Kontaktform
    

Telefon
Nachricht
Datei anfügen (max: 64Mb)